Ablauf der Tagung

"Bubenarbeit im internationalen Vergleich"

am 14.Oktober 2011 in der FH Campus Wien

 

Die Moderation wurde von der Journalistin und Buchautorin Sibylle Hamann durchgeführt.

Nach der Begrüßung durch FH-Prof.in Mag.a Ulrike Alker und Philipp Leeb, der stimmlos eine PowerPoint präsentierte, wurden die VertreterInnen Dennis Beck (WiG), Dr. Johannes Berchtold (BMASK), Mag.a Evelin Langenecker (BMUKK) und Mag. Richard Meisel (AK Wien) der fördergebenden Einrichtungen im Wordrap interviewt.


Im ersten Vortrag führte PhD Raewyn Connell ihre Überlegungen zu globale Maskulinitäten und ihrem Kontext zu Bubenarbeit vor. Sie erklärte den derzeitigen Gender-Diskurs.

Danach stellte Dipl. soz. Miguel Diaz das bundesdeutsche Netzwerk "Neue Wege für Jungs" vor und führte durch aktuelle Zahlen die Situation von Mädchen und Burschen am Arbeitsmarkt vor Augen.


Nach einem angenehmen Mittagessen und regen Austausch unter den Teilnehmer_innen wechselten wir den Raum und Fr. Hamann führte in das World Café ein. 18 Tischgastgeber_innen konnten besucht werden, es gab 4 Runden. Die beiden offenen Tische wurden zu Beginn der Veranstaltung noch besetzt.

Im Anschluss daran präsentierte Mag. Romeo Bissuti die neu aufgelegte BMUKK-Broschüre "Stark! Aber wie?" und führte daraus drei Übungen mit allen Teilnehmer_innen durch. Außerdem erklärte er den Ansatz gewaltpräventiver Arbeit als Vertreter von White Ribbon Österreich.


Nach der Nachmittagspause eröffnete Jens Malmström einen intensiven Einblick (mittels Prezi) in die Arbeit des Onlineforums killfragor.se, dass Burschen die Möglichkeit gibt, niederschwellig sehr persönliche Fragen stellen zu können.


Drei Interviewserien werden durch Walter Dickmanns, Lehrer am BORG I, Hegelgasse 12, vorgeführt. Die SchülerInnen seiner Medienklasse interviewten Menschen zu den Themen "Männlichkeiten/Weiblichkeiten". Gleich danach gab es eine abschließende Podiumsdiskussion mit den Expert_innen.


Die Veranstaltung wurde um 18:15 beendet.


Es kamen etwa 150 Personen über den ganzen Tag verteilt. Der Anteil von Frauen und Männern lag bei jeweils 50%, was aus Sicht der Veranstalter ein sehr schönes Ergebnis ist.

 

 

 

Vielen Dank an das Tagungsteam!

Anja Bauer (Welcome Desk)

Gabrielle Cram (Dolmetsch)

Emanuel Danesch (Video)

Thomas Fatzinek (Grafiken, Welcome Desk)

Sibylle Hamman (Moderation)

Edgar Heimedinger (Guest support)

Milena Krobath (Foto)

Philipp Leeb (Organisation)

Wolfgang Pospischill (Guest support)

Bernd Trippel (Web)