Online-Tagung 2021 “Buben*arbeit in Österreich unter dem Blickwinkel der Pandemie”

 

Wir freuen uns sehr, dass wir wieder eine Tagung ausrichten werden, aufgrund der derzeitigen Situation rund um Corona wird sie online stattfinden.

Jeweils Vormittags bieten wir zwei Vorträge von Wissenschaftler*innen, am Nachmittag gibt es die Möglichkeit, in Workshops praktisch zu arbeiten. Expert*innen aus den unterschiedlichsten Bereichen bieten in ihren Workshops einen Raum für Weiterbildung und Austausch.

 

DIE ANMELDEMÖGLICHKEIT FINDEN SIE IN DEN JEWEILIGEN BESCHREIBUNGEN DER VORTRÄGE BZW. WORKSHOPS (links im Menü und unten). SIE KÖNNEN SICH ZU JEDEM VORTRAG UND JEDEM WORKSHOP (jeweils ein Workshop pro Tag) EXTRA ANMELDEN.

 

Tagungsprogramm zum Download

 

Programm am Montag, 8.11.2021

Check in ab 8.45 Uhr

9.00 Uhr Begrüßung

9.15 Uhr Vortrag:
>>Time of Trouble: Epidemic, Masculinities and Youth Raewyn Connell (Sydney, Australia) Englisch mit Simultandolmetsch Deutsch

10.20 Uhr Pause

10.35 Uhr Vortrag:
>>Time to Change? Young Men, Masculinities and Covid-19 Stephen Burrell, Sandy Ruxton (Durham, UK) Englisch mit Simultandolmetsch Deutsch

11.40 Uhr Pause

13.00 Uhr Workshops zur Auswahl:

>>Burschen*arbeit? Direkt Bock! Gelingende Angebote in der geschlechterreflektierenden Jugendarbeit setzen (Jonas Pirerfellner, Michael Kurzmann)

>>Soziale Medien und Herausforderungen in Zeiten der Pandemie (Elke Prochazka)

>>Hilfe zur Selbsthilfe – ein Lernprozess (Sandra Jensen)

>>Dance.Help.Boys - Buben in Bewegung bringen (Romana Besedova)

>>13.30 Uhr: Masculinity und Social Media (Wolfgang Pospischill)

16.00 Uhr Ende Tag 1 (Workshop Masculinity und Social Media endet um 16.30)

Programm am Dienstag, 9.11.2021

Check in ab 8.45 Uhr

9.00 Uhr Begrüßung

9.15 Uhr Vortrag:
>>Problemjungs zähmen und Bildungsverlierer heilen? Über Fokussierungen und Ausblendungen in der Jungenarbeit Paul Scheibelhofer (Innsbruck, Ö)

10.20 Uhr Pause

10.35 Uhr Vortrag:
>>Die Vermissung der Welt. Wie kommen junge Menschen durch die Corona-Krise? Barbara Rothmüller (Wien, Ö)

11.40 Uhr Pause

13.00 Uhr Workshops zur Auswahl:

>>Ökonomie als Thema der Gewaltprävention in der gendersensiblen Jugend*arbeit (Teresa Schweiger)

>>Gender matters – auch für Burschen* - Was Buben/Burschen über Genderthemen zu sagen haben und was wir daraus lernen können (Claudia Wallner, Michael Drogand-Strud)

>>Neue Rollen, neue Chancen - Was ist zu berücksichtigen in der Arbeit mit afghanischen männlichen Kindern und Jugendlichen? (Shokat Walizadeh)

>>Geschlechtersensible Arbeit mit Kindern und Jugendlichen im Frauenhaus (Teresa Janker, Stefan Glaser)

>>Caring Masculinites in Zeiten der Pandemie (Christof Moser)

16.00 Uhr Ende Tag 2

KOSTENLOSES ANGEBOT FÜR DIE STADTFÜHRUNG "WIENER MÄNNLICHKEITEN" AM 10.11., 16:00-18:00, IM RAHMEN UNSERER TAGUNG (klicken für PDF).

Diese Tagung wird gefördert vom BMSGPK und BMBWF.

Hier alle unsere Expert*innen (in alphabetischer Reihenfolge)!